Reisetagebuch Brandenburg/Berlin

Teil II Abschied von Potsdam – Eindrücke aus Berlin

Schloss Sanssouci, Decke des Marmorsaals, Vergoldete Stuckarbeiten mit kassettierten Feldern, militärischen Emblemen und in Medaillons dargestellten Attributen der Künste und Wissenschaften, September 2021 © modernperformingart

Erfahren Sie mehr zu den Innenräumen im Schloss Sanssouci https://www.schloss-sanssouci.info/innenraeume/#Marmorsaal_2

Potsdam, Walk of Modern Art, September 2021 © modernperformingart

Alexander Calder: Minimal / Maximal – Neue Nationalgalerie Berlin – bis 13. Februar 2022, September 2021 © modernperformingart

Die Ausstellung zeigt von kleinsten Miniaturen bis hin zu monumentalen Stelen und Mobiles alles vom US-Vertreter der kinetischen Kunst.

Staatliche Museen zu Berlin, Neue Nationalgalerie https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/alexander-calder-minimal-maximal/

Ernst Ludwig Kirchner, Atelierecke, 1919/1920, Sammlung Die Kunst der Gesellschaft 1900-1945, Neue Nationalgalerie Berlin, September 2021 © modernperformingart

East Side Gallery Berlin, „Viele kleine Leute die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern – Many small people who in many small places do many small things that can alter the face of the world“, September 2021 © modernperformingart

Installation Fat to Ashes von Pauline Curnier Jardin, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwartskunst Berlin, September 2021 © modernperformingart

Curnier Jardin zeigt drei Motive kulturellen Brauchtums als Orte von Transgression und Verwandlung. Das religiöse Fest zu Ehren der heiligen Agatha, die Schlachtung eines Schweins und der Kölner Karneval offenbaren anhand der Videoinstallation einen Moment, in dem Normen übertreten werden. Die drei Motive kultischen Brauchtums dienen einer performativen Ebene, in deren Funktion ein gesellschaftliches, ausschweifendes Miteinander, losgelöst von geltenden Normen, möglich wird (‚Fat to Ashes‘ nach dem sogenannten ‚fat thursday‘). Im Dialog mit der Installation Feel Good, die die Lebensrealität von Sexarbeiter*innen dokumentiert und deren „geopferten“ Körpern Tribut zollt, entsteht ein Kunstraum, der das Körperliche und Menschliche in der Gesellschaft verhandelt.

Literatur: Flyer zur Ausstellung Pauline Curnier Jardin. Fat to Ashes, Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin – Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, 2021.

The Cross of the South (Land und Rohstoffe) von Aline Baiana, in der Gruppenausstellung Scratching the Surface, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwartskunst Berlin, September 2021 © modernperformingart

Die Klimaausstellung Scratching the Surface zeigt in unterschiedlichen Beiträgen den Fußabdruck des Menschen auf seinem eigenen Lebensraum und die Folgen dieses ausbeuterischen Verhaltens. Baiana nimmt in ihrem Beitrag die Ausbeutung von Land durch einen exzessiven Abbau von Rohstoffen in den Blick. Die aufgehängten Steine bilden das Sternenbild Südkreuz nach, das bei der Kolonialisierung Brasiliens durch Portugal als Orientierungshilfe genutzt wurde, und stehen zugleich für den Abbau der in Brasilien vorkommenden Mineralien. Der auf dem Boden liegende Kompass ergänzt die Installtion, die im Gesamten nach Süden ausgerichtet ist und so die Perspektive des globalen Südens und seiner indigenen Bevölkerung fokussiert.

Literatur: Ausstellungsheft zur Ausstellung Scratching the Surface, 30.5 – 7.11.2021, Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin – Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, 2021.

Von der Sprache aus. Joseph Beuys zum 100. Geburtstag, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwartskunst Berlin, September 2021 © modernperformingart

Zum 100. Geburtstag Beuys‘ 2021 thematisiert die Ausstellung die plastische Kraft der Sprache, mit der – laut Beuys – geistig, körperlich und kommunikativ gesellschaftliche Prozesse angetrieben werden, die Teil von Beuys‘ plastischer Theorie im Sinne eines gesellschaftsumfassenden Gesamtkunstwerks sind. Diese Auseinandersetzung mit Sprache hebt die Ausdrucksformen von Prolog, Schweigen, Laute, Begriffe, Schrift, Geheimnis , Legende und Sprechen als formgebend für soziokulturelle Prozesse hervor.

Im Sinne dieses gesellschaftsumfassenden Gesamtkunstwerks setzen sich Idee und Erbe von Beuys in den aufgeführten Ausstellungen des Hamburger Bahnhofs mit soziokulturellen Phänomenen und gesellschaftlich relevanten Themen der Zeitgenossenschaft auseinander.

Literatur: Flyer zur Ausstellung Von der Sprache aus. Joseph Beuys zum 100. Geburtstag, Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin – Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, 2021.

Islamische Kulturen, Dauerausstellung, Kalligraphie, September 2021 © modernperformingart

Pergamonmuseum: Antikensammlung, Vorderasiatische Museum und Museum für Islamische Kunst.

Erfahren Sie mehr zu weiteren Ausstellungen im Pergamonmuseum https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/pergamonmuseum/home/

Titelbild Alexander Calder: Minimal / Maximal – Neue Nationalgalerie Berlin – bis 13. Februar 2022, September 2021 © modernperformingart

Autorin: Nora Wessel

Besuchen Sie modernperformingart auch auf Facebook, Instagram und YouTube
https://linktr.ee/modernperformingart

© 2021

Veröffentlicht von modernperformingart

Nora Wessel (M.A.), Kunsthistorikerin und Romanistin. Agentur für Kunstberatung. Master Abschluss im Frühjahr 2020 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Masterarbeit in der Professur KUN IV – Bildwissenschaft für moderne und zeitgenössische Kunst und Kunsttheorie. Bachelor Abschluss 2013 im Fach Kunstgeschichte und Romanistik/Spanisch an der Universität Osnabrück. Teilnahme am Ausstellungsprojekt des Kunsthistorischen Institutes im WS 2010/11, Mitgestaltung der Ausstellung „gestalten, forschen und erfinden – idee und erbe der systematischen nichtfigurativen kunst“, in Kooperation mit der VG-Initiative Osnabrück in der Sparkasse Osnabrück und den Folgeausstellungen im WS 2011/12 „Carl Krasberg – farbe²“ und „Diethelm Koch – Der Kosmos denkbarer Möglichkeiten“ auf der Ausstellungsfläche martini|50 und in der galerie vordemberge-gildewart. 3-monatiges Sprachpraktikum auf Fuerteventura 2011, im Stella Canaris Hotels & Resort (Bereich Hotelmanagement); 2-wöchiger Sprachkurs in Vancouver/Kanada 2007. Seit Juli 2019 im Team von Colonia Art als Texterin und für die Korrespondenz mit Künstlerinnen und Künstler sowie die Organisation der Materialien und Status der Präsentationen. Weitere Veröffentlichungen: „Farbe Form Format – Konzepte offener Bildprozesse“, zusammen mit Christin Albrecht, in: Ausstellungskatalog zur Ausstellung „gestalten, forschen und erfinden – idee und erbe der systematischen nichtfigurativen kunst“, Osnabrück 2011. Rubrik „Wahl des Kurators“ auf der Kunstplattform Colonia Art: https://www.colonia-art.com/de/content/13-wahl-des-kurators Kunst ist so essentiell wie ein ‚Lebensmittel‘, Nahrung für den Geist und die Seele. Ich bin seit der Kindheit fasziniert von allen Formen künstlerischen Ausdrucks, neben den sogenannten Bildenden Künsten interessiere ich mich auch für Musik und Literatur. Ich bin immer wieder berührt und erstaunt von der Unmittelbarkeit und Präsenz, die in Klang, Poesie, Performance und in Farbe und Form zum Ausdruck kommen. Diese kreativen und vornehmlich textlosen Formen der Kommunikation kreieren eine universelle Sprache der Auseinandersetzung, die jeder verstehen kann und somit zutiefst menschlich sind. https://linktr.ee/modernperformingart

3 Kommentare zu „Reisetagebuch Brandenburg/Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Balladeer's Blog

Singing the praises of things that slip through the cultural cracks

Fantasiereise

Liebe, Sex, Vertrauen, Partnerschaft

refugeenotes

About my life and everything else 🙌 Inst:@nihilnove

Paul Fehm

animal scribax Heidelberg

Paul Parkman

Men's Luxury Footwear

ARBIND KUMAR BLOG

arbindkumar475151597. wordpress.com

Photography Tutorials 101

Photography Tutorial Videos

Chateau Cherie

Exposing Bullies and Liberating Targets to Make The World a Safer Place for All

Seelenkompott

Ein Komp(l)ott des Lebens

%d Bloggern gefällt das: